WOFÜR WIR STEHEN

Wir stehen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen. Dies betrifft vor allem die konsequent bio-vegane Ausrichtung unseres Angebots.* 

Für viele Vegetarier und Veganer ist der Verzicht auf tierische Produkte und Nahrungsmittel ethisch begründet. Massen- und Nutztierhaltung, nicht nur zur Ernährung, ist für viele angesichts des Tierleids schon lange nicht mehr vertretbar.

Aber für uns gibt es noch einen Grund, auf Produkte tierischen Ursprungs zu verzichten. Und der ist vielleicht sogar noch wichtiger. 

Die Auswirkungen von Zivilisation und Globalisierung machen nämlich inzwischen auch vor den Industriestaaten nicht halt. Die ständige kurzfristig renditeorientierte Optimierung der Lebensmittelerzeugung führt langfristig auch zu handfesten finanziellen (!) Folgen. 

Und so melden sich heute  Stimmen zu Wort, die vor den ökologischen -  und damit auch den ökonomischen - Folgen der Massentierhaltung warnen. Und die weder Vegetarier, noch Veganer sind. Sondern Finanzanalysten. Oder Angestellte von Rückversicherern. 

Die Menge an Trinkwasser, die für die "Erzeugung" von nur einem Kilo Rindfleisch erforderlich ist, steht in keinem Verhältnis a) zum Ergebnis und b) zum Ladenpreis (noch). 

Methanemissionen, Überdüngung der Böden, Erosion aufgrund von Rodungen, Klimaphänomene wie El Nino oder immer kleiner werdende Regenwälder stellen inzwischen aufgrund der dadurch entstehenden regionalen und globalen Klimaveränderungen eine konkrete Gefahr für ganze Volkswirtschaften dar.

Und nicht wenige Menschen, auch in den Industrieländern, sind bereits durch signifikant gehäuft und verstärkt auftretende Wetterphänomene wie Stürme oder Hochwasser unmittelbar bedroht - oder schon betroffen. Das Bundesland Sachsen kann ein Lied davon singen. 

Dazu kommt eine langsam sich immer mehr verschärfende Trinkwasserverknappung. WIR merken das noch nicht - der Rest der Welt schon!
Und wir spülen damit unsere Toiletten?

Denkbar ist, dass sich in nicht allzu ferner Zukunft die Preise für Trinkwasser, und damit auch für Fleisch, extrem verteuern. Vielleicht kommt ja auch eine Art "Trinkwassersteuer" hinzu. Wer wissen will, welchen Weg das alles nehmen könnte, sollte sich vielleicht einmal die historische Entwicklung der Benzinpreise ansehen. Stichwort: "endliche Ressource".

Auch deshalb bei uns: kein Fleisch.
Und auch keine anderen tierischen Produkte.  



WIR GEHEN NOCH WEITER...

Der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen geht aber bei uns noch weiter.


Wir verwenden keinerlei "Convenience-Food": vorgefertigtes Essen, welches sich platt gesagt in 3 Minuten in der Mikrowelle selbst kocht.

Wir greifen niemanden an, der das einsetzt: da wird dann eben anderen Kundenwünschen Rechnung getragen als bei uns. Aber wir tun das eben nicht - und dann kann es schon mal sein, dass es etwas länger dauert, bis das Essen kommt. 

 

...UND NOCH WEITER

Wir verwenden ausschließlich unverarbeitete Zutaten aus biologischem Anbau*, das heisst 

 

  • keine Pestizide
  • keine Gentechnik
  • keine industrielle Verarbeitung
  • nur ein Minimum an Zusatzstoffen
  • darunter keine chemischen Konservierungs- und Farbstoffe

Wegen des hohen Energieaufwands bei der Herstellung verwenden wir in der Küche kein Aluminium, sondern fast ausschließlich Edelstahl.
Außerdem: Aluminium ist zwar mit etwa 150 gr im menschlichen Körper vorhanden, kann aber bei Akkumulation im menschlichen Körper toxisch wirken.

...UND NOCH WEITER

Auch der Gebrauch von Plastik ist auf das absolute Minimum beschränkt. 

Unsere Pfannen sind gusseisern, und nicht teflonbeschichtet. 

Wir verwenden eine umweltfreundliche und klimaneutral hergestellte Wandfarbe und beziehen Strom ausschließlich aus regenerativen Energien.

Und schließlich bieten wir den Besuchern unserer Webseite die Möglichkeit, die Google Analytics abzuschalten.  



*: Das "Bio"-Zertifikat ist gesetzlich geschützt.
Wir verwenden, wo immer möglich, ausschließlich Zutaten aus biologischem Anbau, bis hin zu den Gewürzen. 
Nicht immer sind jedoch alle Zutaten in dieser Qualität verfügbar.  Dennoch verwenden wir in der Summe zu deutlich 
mehr als 95% Zutaten aus biologischem Anbau.

Vielfach verwenden wir auch Zutaten, die den "Bio"-Standard  sogar noch übertreffen, 
wie "Demeter" oder auch "Gäa". 


SYMBIOSE
Café  Restaurant
Karl-Liebknecht-Str. 112, 04275 Leipzig
kontakt@symbiose-leipzig.de

Alle Rechte vorbehalten ®