U N S E R E   P A R T N E R

BIOHOF HAUSMANN

Sachsens einziger bio-vegan wirtschaftender Landwirt Daniel Hausmann beliefert uns regelmäßig mit der frischen Ernte seines Bio-Hofes in Breitenborn bei Rochlitz. Von Kartoffeln über die verschiedensten Gemüse, wie Rote Bete oder Kohlrabi bis hin zum Eichblatt-Salat und zum Dinkelmehl können wir so höchste Qualität und Frische verarbeiten.
Daniel arbeitet ohne jeglichen tierischen Dünger und ist DE-ÖKO-006 und GÄA-zertifiziert.  

Bestellen Sie doch einfach mal eine seiner Gemüsekisten. Dann haben Sie das zuhause, womit wir jeden Tag arbeiten. 

Selbst das bekannte Wirtschaftsmagazin "brand eins" schrieb schon über ihn.

BUND LEIPZIG

Einer der Gründe für unseren Verzicht auf die Verarbeitung jeglicher Produkte tierischen Ursprungs ist der Umweltschutzgedanke. Dieser inzwischen sehr abgegriffen klingende Begriff wird aber - leider - immer aktueller und immer wichtiger. Und hier und da auch so dringend, dass ein Handeln bereits zu spät sein könnte.


Für uns spielt beispielsweise die wachsende Trinkwasserknappheit eine große Rolle: vor dem Hintergrund des offensichtlichen Klimawandels - ob menschengemacht oder nicht - werden weltweit die Ressourcen knapper. Und da die"Produktion" von Fleisch so enorm viel Trinkwasser verbraucht, erscheint uns Fleischverzehr allein schon deshalb kaum noch verantwortbar. 

 

 

 

Martin Hilbrecht
Vorsitzender 
BUND Leipzig

Darüberhinaus sehen sich die Kläranlagen der Industrieländer wie Deutschland vor neuen Herausforderungen:  zunehmend sind Stoffe im Trinkwasser, die mit den bisherigen Methoden nicht mehr unter die jeweiligen Grenzwerte gedrückt werden können, wie z.B. Hormone oder auch Antibiotika. Und darauf gibt es nur zwei Antworten: steigende Wasserpreise wegen aufwändigerer Verfahren oder ... eine Anhebung der Grenzwerte!

Wir haben uns daher von Martin Hilbrecht überzeugen lassen, die Leipziger BUND-Dependance zu unterstützen und am Projekt "100x100" teilzunehmen.